Erster Oberligapunktgewinn beim Meisterschaftsfavoriten!!! Als Außenseiter machten wir uns am sonnigen Samstagnachmittag auf zu unserer weitesten Auswärtsfahrt zu den Damen des TV Strombach. Die Vorgaben der Trainer waren klar formuliert, an die gute Leistung der ersten Halbzeit des letzten Spiels anknüpfen, das Aufbauspiel der schnellen Rückraumspielerinnen unterbrechen und im Angriff konzentriert und geduldig bis zur Chance arbeiten.   Nur gemeinsam war hier eine Sensation möglich. Das Spiel begann mit einem zunächst besseren Start für die Gastgeberinnen, doch wir ließen sie zu keiner Zeit aus den Augen. Im weiteren Verlauf stand die 5:1- Abwehr kompakt und hatte ihren erwarteten Erfolg. Wir schafften es immer wieder das schnelle Aufbauspiel zu unterbrechen und Strombach in den stehenden Angriff zu zwingen, womit sie nicht zurechtkamen. Nach dem Ausgleich zum 5:5 konnten wir uns zunächst auf zwei Tore Vorsprung absetzen. Die gute Abwehrarbeit wurde zunächst nicht ausreichend belohnt, Freiwürfe gab es immer wieder für Strombach, die diese aber nicht ausreichend genutzt haben. Unser Angriffsspiel funktionierte in der ersten Halbzeit sehr gut und wir nutzten unsere Chancen konsequent. Mit einem – wohl für beide Seiten, aber verdienten - 4 Tore Vorsprung!!! gingen wir in die Halbzeitpause.   Wir wussten, dass wir den Gegner nicht nur geärgert hatten, sondern teilweise auch beherrscht. Auch wenn unsere Trainer sehr stolz auf unsere bisherige Leistung waren, durften wir jetzt nicht nervös und unüberlegt agieren. Hier war noch nichts gewonnen und die Gastgeberinnen durften sich auf eine deutliche Halbzeitansprache ihres Trainers Robin Teppich gefasst machen.   Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten wir unsere schwächste Phase. Innerhalb weniger Minuten war der Vorsprung nicht nur egalisiert, sondern Strombach konnte sogar 4 Tore in Führung gehen. Wieder dauerte es 10-15 Minuten ehe wir zur Leistung der ersten Halbzeit zurückkehrten. Angetrieben von einer lautstarkunterstützenden Bank, einer wieder sehr gut aufgelegten Ramona Bodendorf im Tor, kämpften wir uns Tor um Tor zurück. Die Schlussphase wurde dann wieder sehr hektisch aber diesmal behielten wir einen kühlen Kopf. Ramona hält uns mit einem Siebenmeter im Spiel, im Gegenzug verwandelt Claudia den Siebenmeter zum Ausgleich. Es sind noch 30 Sekunden zu spielen und Strombach im Angriff. Auch eine Auszeit ermöglichte es den Damen nicht mehr den Ball im Tor zu versenken, sodass wir unseren ersten Punkt in der Oberliga lautstark feiern durften. Was ein Spiel, was eine Leistung, was ein tolles Team!! Eine geschlossene kämpferische Teamleistung war der Sieggarant!!   Trainer Marc Schlingensief, der in der Halbzeitpause zu seinem eigenen Spiel fahren musste, ist voll des Lobes für sein Team: „Ein ganz großes Kompliment an die gesamte Mannschaft. Ganz starke 1. Hälfte und in der zweiten Hälfte ganz großen Charakter gezeigt und sich nicht von dem 4 Tore Rückstand entmutigen lassen und den hochverdienten Punkt erkämpft!“   Auf diese Leistung dürfen wir stolz sein und sie sollte uns für die nächsten Spiele das genügende Selbstvertrauen liefern, dass wir mit einer geschlossenen Teamleistung und viel Kampf in der Oberliga Punkte holen können.   Nächsten Samstag, 01.10.2016 geht es um 17.30 Uhr gegen die Damen aus Frechen. Wir hoffen auf eure Unterstützung, damit das Abenteuer Oberliga erfolgreich weitergehen kann.   Torschützen: Stärk (9/4), Küpper (6), Schlingensief (3/1), Ely und Mingers (je 2), Schwark (1)  

Comments are closed.

Post Navigation