Gestützt auf eine tolle Teamleistung hat die Westwacht am frühen Samstagabend die ersten Punkte in der Saison 2017/18 eingefahren. „Insgesamt muss man von einem verdienten Sieg sprechen, da Longerich kein einziges Mal in Führung gelegen hat“, berichtete Westwachts Trainer Philipp Havers nach der Partie. Tatsächlich waren es immer die Weidener, die in einer eher torarmen ersten Hälfte in Front lagen, sich aber nach dem 2:0 in der 5. Spielminute auch nie weiter als auf ein Tor absetzen konnten. Über 3:2 (10. Minute), 6:5 (20. Minute) und schließlich 9:8 zur Halbzeit deutete sich ein enges Rennen um den Sieg an.

„Eigentlich hatten wir in der Halbzeitpause darüber gesprochen, dass bereits eine 3-Tore Führung eine erste Vorentscheidung bedeuten könnte und wollten dementsprechend aus der Kabine kommen“, berichtete Havers über den überragenden Start seines Teams in den zweiten Durchgang. Denn nach dem Anpfiff der zweiten Hälfte benötigte sein Team nicht mal drei Minuten um sich mit einem 5:0-Lauf auf 13:8 abzusetzen und damit tatsächlich für eine Vorentscheidung zu sorgen.

Doch es kam noch besser. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Longericher zum 13:9 setzte es noch vor der 35. Spielminute durch Treffer der Neuzugänge Johnny Eiche, Ben Beckers und Jan Antons einen weiteren 3:0-Lauf der Westwacht, was beim Zwischenstand von 16:9 die mit sieben Treffern höchste Führung bedeutete. „Danach sind wir etwas in den Verwaltungsmodus verfallen und haben das Zusammenspiel von Joscha Jäger und Nico Weber mit Julian Schöneborn am Kreis nicht mehr so konsequent verteidigt, wie wir es bis dahin getan haben“, sah Havers wie die Gastgeber beim Zwischenstand von 23:20 fünf Minuten vor Ende noch einmal auf drei Tore verkürzten, konnte sich aber spätestens zwei Minuten später beim Treffer auf das leere Longericher Tor durch Johnny Eiche beruhigt zurücklehnen.

„Wie schon vor dem Spiel erwartet hat unsere Defensive mit dem Mittelblock Stefan Kuck/Ben Beckers und den daneben postierten Johnny Eiche und Timo Wolff den Grundstein für den heutigen Sieg gelegt. Christopher Flöck mit 40% gehaltener Bälle hat vor allem die Außenangreifer des Gegners vor Rätsel gestellt und auch darüber hinaus einen soliden Job erledigt“, hatte Havers nach dem Auftaktspiel nicht nur lobende Worte für seine Abwehrreihe. „Besonders im ersten Durchgang fehlte uns anfangs etwas die Durchschlagskraft aus dem Rückraum, so dass unsere Abschlüsse leichte Beute für den Longericher Schlussmann waren, spätestens jedoch mit der Einwechslung von Jan Antons war dieses Problem passé. Er hat seine Abschlüsse heute klug gewählt und hatte mit seinen acht Treffern maßgeblichen Anteil an unserem Erfolg.“

Was der Sieg gegen Longerich wert ist, wird sich schon am kommenden Freitag zeigen, wenn um 20:15 Uhr mit dem TuS Derschlag das einzige Team in der Parkstraße gastiert, das im Jahr 2017 in einem Ligaheimspiel gegen die Westwacht gewinnen konnte. Man darf sicherlich vom Topspiel des zweiten Spieltages sprechen, freut man sich in Weiden auf die Heimpremiere der neuen Spielzeit.

  Torschützen: Jan Antons 8/2, Marc Schlingensief 5/3, Ben Beckers 4/2, Freddy Hoffmann, Johnny Eiche je 3, Timo Wolff 2, Pascal Schroeder 1

Comments are closed.

Post Navigation