Am Samstagabend gastiert die Westwacht erstmals in dieser Saison im Oberbergischen. Gegner ist der SSV Nümbrecht der derzeit mit 2:4 Punkten den 10. Tabellenplatz einnimmt.

Betrachtet man die bisherigen Resultate des SSV, wird schnell klar, auf was sich die Westwacht beim Gastspiel in Nümbrecht einstellen muss – zwei Auswärtsniederlagen (Pulheim und Longerich) steht ein Heimsieg (Fortuna Köln) gegenüber. „Das Team von Mario Jatzke ist zuhause deutlich stärker einzuschätzen als in fremder Halle, das haben wir bereits in der vergangenen Saison am eigenen Leib erfahren. Im Hinspiel haben wir einen glücklichen last-minute-Sieg gefeiert, das Heimspiel in der Rückrunde konnten wir dagegen über die gesamte Spielzeit dominieren“, erinnert sich Westwachts Trainer Philipp Havers.

Im Gegensatz zum Kader der Westwacht hat sich das Team des Gegners nur geringfügig verändert. Den Abgängen des Trios Harry Roth, Christopher Suhr und Tom Bonfiglio nach TV Strombach steht die Rückkehr von Stefan Ufer (TuS 82 Opladen) und Björn Lefherz (Handballpause) gegenüber, so dass SSV-Trainer Jatzke mit Niklas Reuter (TuS Ferndorf) lediglich einen „fremden“ Neuzugang zu integrieren hat. Dementsprechend gut eingespielt erwartet Havers den Gegner am Samstag. „Allein der Blick auf die Torschützen zeigt, dass der Gegner von allen Positionen gefährlich ist, Linksaußen Daniel Funk sticht hier lediglich heraus, weil der die Siebenmeter wirft. Natürlich ist Funk aber auch einer der Akteure, die es am kommenden Spieltag in den Griff zu bekommen gilt. Neben dem treffsicheren und vor allem wurfvariantenreichen Linksaußen der Nümbrechter ist auch der Rückraum der Oberberger nicht zu verachten, in dem mit Kevin Schieferdecker der gefährlichste Rückraumschütze der Vorsaison verletzungsbedingt noch gar nicht zum Einsatz gekommen ist“, sieht der Weidener Coach keine leichte Aufgabe auf sein Team zukommen.

Mit welcher Besetzung das Weidener Team diese Aufgabe am Samstag angehen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Definitiv fehlen werden Johnny Eiche (Urlaub) und Torwart Bobo Bayer, bei dem noch nicht klar ist, wie lange die Pause nach der Verletzung im Derby gegen BTB Aachen ausfallen wird.

Samstag, 07.10.2017, Anwurf 20.00 Uhr, GWN-Arena, Mateh-Yehuda-Str. 3a, 51588 Nümbrecht

Comments are closed.

Post Navigation