Vor heimischem Publikum präsentierte sich die Westwacht zuletzt ohne großen Makel und konnte nach der knappen Niederlage gegen Ligaprimus Derschlag (35:36) und dem Unentschieden gegen Lokalrivalen BTB Aachen zwei deutliche Siege einfahren. Ein gänzlich anderes Gesicht zeigten die Schützlinge von Trainer Philipp Havers dagegen zuletzt auf fremdem Boden. Dem Auftaktsieg beim Longericher SC II folgten zwei deutliche Niederlagen in Nümbrecht und in Dormagen (jeweils 36:33).

In dieser Situation sollte man meinen, dass das Gastspiel beim Aufsteiger Opladen gerade zur rechten Zeit kommt, um an der ausbaufähigen Auswärtsstatistik zu feilen. Ganz anders sieht das jedoch der Weidener Coach und blickt auf die letzten Ergebnisse des Gegners: „Nachdem Co-Trainer Jonas Goerdes das Kommando auf der Opladener Bank übernommen hat, scheint sich das Team in der Oberliga zu akklimatisieren. Gleich zwei Siege in Folge konnte die Regionalligareserve an den letzten beiden Spieltagen einfahren (31:24 gegen Fortuna Köln und 24:23 in Longerich), auf diese Weise die Abstiegsränge verlassen und sogar Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle herstellen.“

Schwierig schätzt Havers währenddessen die Vorbereitung auf den Gegner ein. „Opladen hat einen Kader, der 25 Spieler umfasst. Da weiß man nie, auf was bzw. auf wen man dich tatsächlich einstellen muss - lediglich Kai Quante sticht als bester Torschütze heraus. Für uns sollte es daher erste Priorität haben, die Abwehr zu stabilisieren. Mit knapp 30 Auswärtsgegentoren im Schnitt ist es immer schwer ein Spiel zu gewinnen“, fordert Havers die Rückkehr zu alter Defensivstärke.

Problematisch bei diesem Vorhaben könnten jedoch die weiterhin akuten Personalsorgen der Westwacht sein. Sowohl Torwart Chris Flöck als auch für Rückraumspieler Lukas Schuffelen befinden sich zwar wieder im Aufbautraining, an einen Einsatz gegen Opladen ist allerdings noch nicht zu denken. Marc Schlingensief kämpft nach dem Sturz im HVM-Pokalspiel weiterhin mit Rückenschmerzen, was einen Einsatz eher fraglich erscheinen lässt und Pascal Schröder wird urlaubsbedingt definitiv nicht zur Verfügung stehen. Zu allem Überfluss steht auch noch hinter dem Einsatz von Kapitän Stefan Kuck ein großes Fragezeichen.

TuS Opladen II - DJK Westwacht Weiden (Sonntag, 12.11.2017, Anwurf 17.00 Uhr, Bielert-Sporthalle Opladen, Wiembachallee 13, 51379 Leverkusen)

Comments are closed.

Post Navigation