Im Viertelfinale des Kreis-A-Pokals trifft der Titelverteidiger, DJK Westwacht Weiden, am kommenden Sonntagnachmittag auf den Landesligisten Stolberger SV. Während der Gastgeber derzeit mit 14:8 Punkten auf Rang fünf der Oberligatabelle rangiert, stellt sich der SSV als verlustpunktfreier Tabellenführer (22:0 Punkte) der Landesliga in der Parkstraße vor.

Nicht nur der Tabellenstand des Gegners lässt darauf schließen, dass die Pokalpartie eine gute Generalprobe für die bereits eine Woche später anstehende Meisterschaftspartie gegen den Pulheimer SC darstellt. Denn bereits beim EWV-Cup stellten die Kupferstädter unter Beweis, was von ihnen zu halten ist, als sie als klassenniedrigstes Team ins Halbfinale einzogen und auf dem Weg dorthin gleich mehrere höherklassige Teams schlugen.

„Körperlich spielen die Stolberger sicher noch nicht auf unserem Niveau, spielerisch haben sie allerdings in den letzten Jahren eine merkliche Entwicklung gezeigt. Das junge Team beherrscht gleich mehrere Abwehrformationen, kann je nach Gegner zwischen offensiven und defensiven Systemen variieren und verwertet die gewonnenen Bälle über die Zwillinge Joshua und Kai Frauenrath blitzschnell per Gegenstoß“, erwartet Havers einen Gegner, der alles daran setzten wird, seine weiße Weste zu bewahren.

„Für uns wird es Ziel sein, Stolberg gar nicht erst ins Gegenstoßspiel kommen zu lassen, dementsprechend unsere Chancen bis zur sicheren Abschlussgelegenheit herauszuspielen und selbst aus einer guten Defensive heraus per Gegenstoß zu einfachen Toren zu kommen“, hat der Weidener Trainer eine klare Vorstellung, wie sein Team das Spiel angehen soll.

Mit Ausnahme von Torhüter Chris Flöck, der auf Grund seines Kreuzbandrisses für den Rest der Saison ausfallen wird und dem urlaubsbedingt abwesenden Lukas Schuffelen wird die Westwacht komplett auflaufen können.

Vorbericht Kreis-A-Pokal Viertelfinale DJK Westwacht Weiden – Stolberger SV (Sonntag, 07.01.2018, Halle Parkstraße)

Comments are closed.

Post Navigation